Gedächtnisreise informationen

Im Chorprojekt singen wir nicht nur, sondern machen wir auch gemeinsam ein Gedenksymbol für die Gedenkreise am 2. Mai 2020.

 

Gedenksymbol

 

Im Rahmen dieses Projekts stellen wir am 12. Januar 2020 zusammen eine Keramikmohnblume her. Wir machen dies in einem kurzen 30-minutigen Workshop, der vom Künstlerin Daantje Kip geleitet wird. Diese Mohnblume machen geht Hand in Hand mit der Frage "Was bedeutet Freiheit für Sie?" Diese symbolische Blume, die wir am 2. Mai 2020 mehreren Militärgräbern, auf drei Friedhöfen, schenken, ist ein persönliches Dankeschön. Dies ist natürlich eine unverbindliche Aktivität, die Teil der Tour am 2. Mai ist. Die keramischen Dankeschön Blumen in Form einer Mohnblume sind Kunstobjekte zum Schenken. Inspiriert von

Gedächtnistour

 
 
Wir feiern und versöhnen uns in Freiheit am 2. Mai 2020. Wir besuchen drei Militärfriedhöfe mit einem Bus. Die Tour führt durch Groesbeek, Donsbrüggen und den Reichswald in Kleve. Die Chorsänger verteilen die Mohnblumen auf einigen britischen und kanadischen Gräbern als Dankeschön für unsere Freiheit. Wir machen eine Versöhnungsgeste, indem wir Mohnblumen auf einige deutsche Gräber in Donsbrüggen legen. Paul Ten Broeke, Battlefield Tour Guide, erzählt auf jedem Friedhof eine kurze Geschichte. Neben dem Anpflanzen der Keramikmohnblumen singen wir auch ein Lied aus der Aufführung. Wir beenden den Tag mit einem gemeinsamen Essen bei Kloster Graefenthal.